HERZLICH WILLKOMMEN

Sie befinden sich auf der Homepage der Grundschule "An der Hasenheide" in Bernau bei Berlin!

 

An unserer Schule lernen derzeit 468 Kinder in 20 Klassen. Wir sind eine verlässliche Halbtagsgrundschule mit angeschlossenem Hortbetrieb (Träger: Stadt Bernau bei Berlin) und einem sportlich - künstlerisch betonten AG-Angebot.

 

35 motivierte Pädagogen (Lehrkräfte, Sonderpädagogen, Sozialarbeiter) haben es sich zur Aufgabe gestellt, den Kindern einen interessanten und abwechslungsreichen Schulalltag zu gestalten, bei dem die Erlangung von fachspezifischen Kompetenzen und die soziale Erziehung besonders im Vordergrund stehen.

Wenn Sie Anfragen haben oder bei Problemen einen Termin mit der Schulleitung vereinbaren wollen, nutzen Sie bitte die Möglichkeit auf der Kontaktseite unserer Homepage. Wir melden uns umgehend schriftlich bei Ihnen!

 

Unser Sekretariat hat folgende Öffnungszeiten:

Mo - Fr        7:40 - 12:00 Uhr

Mo - Do     13:00 - 14:00 Uhr

Nach Absprache sind Terminvereinbarungen auch zu anderen Zeiten möglich!

 

Liebe Eltern der 5. und 6.Klassen,,

ab dem 25.05.2020 werden sie künftig nur noch montags in 2 aufeinanderfolgenden Lerngruppen, die der Klassenlehrer begleitet, beschult. D.h., die Arbeit mit der Lernplattform wird ab 25.05.2020 bis zum Ende des Schuljahres der Begleiter der 5. und 6. Klassen bleiben. Über den Ablauf und die Gestaltung der Zeugnisausgabe am 22.06.2020 werden Sie über die Klassenleiter informiert. Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit mit den KlassenlehrerInnen Ihrer Kinder.

Liebe Eltern der Klassen 1 - 4,

Ihre Kinder werden ab Dienstag, den 26.05.2020 in geteilten und zeitversetzt beginnenden Lerngruppen jeweils an 2 Tagen (dienstags und mittwochs bzw. donnerstags und freitags) beschult! Die Einteilung der Gruppen haben Sie über die KlassenleiterInnen bereits mit der Elterninformation erhalten. Die Versorgung mit Mittagessen ist für alle Schüler, die den Unterricht besuchen entsprechend der Bestellung gewährleistet. Auch in der Mensa wird die Abstandsregelung eingehalten.

Bitte haben Sie als Eltern Verständnis dafür, dass der Schulbetrieb bestimmten Verhaltens- und Hygieneregeln unterworfen sein wird. 

 

Elterninformation:

 

Umzusetzende Regeln im Schulbetrieb ab dem 25.05.2020 auf Grund des Infektions- und Arbeitsschutzes in den Schulen in Brandenburg im Zusammenhang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2/COVID-19

 

Liebe Eltern!

 

Wir freuen uns sehr, dass wir zumindest ab dem 25.05.2020 einen Teil unserer SchülerInnen an ausgewählten Tagen wieder in unserer Schule begrüßen dürfen.

 

Dazu ist es jedoch zwingend notwendig, entsprechende Regeln in Bezug auf die o.g. Verordnungen umzusetzen. Hierbei bitten wir Sie um Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis, denn der Schutz der Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten hat oberste Priorität!

Die Notbetreuung wird weiterhin durch den Schulträger der Stadt Bernau, hier unseren Hort, abgesichert. Es ist uns ebenso aufgefallen, dass es hierbei Unterschiede innerhalb der Vorgaben gibt. Der Hort arbeitet nach den Vorgaben des Kitagesetzes – wir nicht. Diese sind bei Nachfragen von Ihrer Seite aus generell vor Ort mit dem verantwortlichen Personal zu besprechen.

 

Folgende Regelungen sind bis auf Weiteres während des Schulbetriebs strikt einzuhalten:

  1. Folgende Personen müssen bei COVID-19 typischen Krankheitszeichen der Schule fernbleiben: Trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden, zeitweiser Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn, Halsschmerzen u.a.

      Wir behalten uns vor, bei Verdacht eine Temperaturmessung durchzuführen!

  1. Umsetzung des Distanzgebots: Es sind mindestens 1,5 m Abstand einzuhalten: Hände aus dem Gesicht, insbesondere Vermeidung der Berührung von Schleimhäuten im Mund- und Nasenbereich, keine Umarmungen, kein Händeschütteln! 
  2. Einhaltung der Händehygiene: Regelmäßiges Waschen der Hände mit Seife und Wasser nach dem Nasenputzen, nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, nach dem Abnehmen der Mund-Nasen-Maske, nach dem Toilettengang, vor dem Essen. Jeder Schüler hat diese Möglichkeit im Klassenraum!
  3. Aufforderung zur Husten- und Niesetikette: Abstand gegenüber anderen Personen halten, Husten und Niesen in die Armbeuge!
  4. Verbindliches Tragen eines Mund- Nasen-Schutzes (MNS) in den Hofpausen zur Einhaltung des Distanzgebots: Ausreichend ist ein textiler -kein medizinischer-  Schutz, weil von unseren SchülerInnen die Abstandsregelungen nicht konsequent eingehalten werden können und es keiner aufsichtsführenden Lehrkraft zugemutet werden kann, das Distanzgebot ausgerechnet in der Hofpause beim Spiel durchzusetzen. Verstöße dagegen müssen wir sanktionieren. Eine Befreiung von der Maskenpflicht gilt nur bei Vorlage eines ärztlichen Attests.
  5. Den Anweisungen der Lehrkräfte ist diesbezüglich Folge zu leisten!
  1. Der Einlass in die Schule erfolgt 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn über den Haupteingang (B – Schülerfahrradständer)! Dabei möchten wir Sie bitten, Ihr Kind ab dem Schultor allein gehen zu lassen.
  2. Die Einteilung der Lerngruppe wurde von der Klassenlehrerin vorgenommen und ist nicht veränderbar. Diese weist den SchülerInnen im entsprechendem Klassenraum auch den Platz zu!
  3. Im Schulhaus und auf dem Hof wird sich bitte entsprechend der Markierungen bewegt – wir haben hierfür ein „Einbahnstraßensystem“ entwickelt, welches hilft, enge körperliche Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren!
  4. Die Hofpause darf jede Lerngruppe auf einem für sie festgelegten Hofteil verbringen.
  5. Der Unterrichtstag besteht aus mehreren zeitlich versetzten Unterrichtsblöcken: Diese genaue Information erhalten Sie über den Stundenplan Ihres Kindes.
  6. Wenn Mittagessen bestellt wird, kann dieses unter Berücksichtigung der o.g. Regeln in der Mensa zeitversetzt von 11.10 Uhr – 12.45 Uhr eingenommen werden. Auch hierbei gilt das Distanzgebot!
  7. Für jeden Unterrichtsraum gibt es separate Toilettenzeiten, um damit das Distanzgebot umsetzen und die mangelnde Anzahl der Toiletten ausgleichen zu können. Grundsätzlich ist es den SchülerInnen jedoch immer erlaubt, sich bei Vorliegen eines besonderen Bedürfnisses außerhalb dieser Zeiten im Sekretariat zu melden!
  8. Im Sekretariat ist nur Einzelabfertigung möglich! Kühlakkus können aus hygienischen Gründen nicht mehr herausgegeben werden! Eine Notfallversorgung findet natürlich weiterhin statt.

 

Wir wissen, dass diese Zeit für uns alle eine anstrengende und intensive Herausforderung darstellt – diese können wir nur gemeinsam mit Ihnen im Sinne der Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten meistern!

 

Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

 

K. Bernecker

Schulleiterin

Grundschule an der Hasenheide

Schönfelder Weg 42

16321 Bernau

Telefon: 03338/5708

Fax:03338/398703

 

HINWEIS

Für Anfragen, die den Hort betreffen, wenden Sie sich bitte an den Schulträger der Stadt Bernau – hier das Schulverwaltungsamt. Ich möchte Sie dringend bitten, auf die klare Trennung der Zuständigkeiten zu achten. http://m.bernau-bei-berlin.de/de/buergerportal/aktuelles/stadtnachrichten/artikel-aktuelle_hinweise_zur_schliessung_von_kitas.html

In jedem Fall bitte ich weiterhin bei Corona-Verdacht oder -bestätigung in der Familie um eine Nachricht über unser Kontaktformular in der Homepage, da die Inkubationszeiten die Schulzeit nach dem 4.05.2020 betreffen könnten. Das Sekretariat ist aktuell bis auf weiteres wieder für Anfragen über Telefon und Mail von 9.00 – 13.00 Uhr täglich zu erreichen.

 

Wenn die Decke auf den Kopf fällt - Krisentelefon für gestresste Familien

 

Schulen und Kindergärten sind geschlossen, Ausgangsbeschränkungen müssen eingehalten werden, plötzlich sind Familien ungewohnt lange und oft auf engem Raum zusammen. Nicht überall herrscht dabei Harmonie. Es kann zu Spannungen bis hin zu familiären Krisen kommen. Konflikte, die vielleicht schon länger bestanden, treten nun deutlicher in Erscheinung. Für Hilfesuchende hat die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters am Martin Gropius Krankenhaus ein Krisentelefon eingerichtet. Hier ist es möglich, mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Klinik in Ruhe die akute Problematik in der Familie am Telefon zu besprechen und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten zu finden. Das Telefon ist in der Zeit von 08:30 bis 16:30 Uhr über die Telefonnummer 03334 53-701 zu erreichen. Dies ist ein Hilfe-Angebot für Familien – es findet keine Beratung zu medizinischen Fragen der Corona-Infektion statt.

 

 

GLG-Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 03334 69-2105, E-Mail: 

 

                Schließfächer für Schüler                     

 

Vorschaubild von Fotoalbum: Schulrevue 2015
19.03.2015
Schulrevue 2015
27.10.2011
Mensaeröffnung